Marxheim-Lechsend - Brücke Donautalstraße

Donautalstraße ist wieder für den Verkehr frei

Marxheim-Lechsend (wwi) - Nach rund achtmonatiger Bauzeit ist die neue Brücke fertiggestellt worden, über die bei Lechsend die sogenannten Donautalstraße zwischen Donauwörth und Marxheim führt. Das beachtliche Bauwerk mit einer Länge von 47 Metern kostet rund 1,2 Millionen Euro, berichtete Barbara Weber, Leiterin des Bereichs Straßenbau am Staatlichen Bauamt Augsburg, gestern bei der offiziellen Inbetriebnahme der Brücke.

 

Das Vorgänger-Bauwerk mit seinen Bögen über den rund 15 Meter tiefen Einschnitt des Bösbachs sei zwar schön, aber nicht mehr verkehrssicher gewesen, sagte Barbara Weber: "Wir mussten unmittelbar handeln." Eine Sanierung der Bogenbrücke wäre zu teuer gewesen, also habe man sich für einen Neubau entschieden.

Die neue Brücke sei breiter und biete damit nicht nur Platz für die Fahrbahn, sondern auch für einen Rad- und einen Fußweg. Gerade der Radweg, der ein besonderer Wunsch der Gemeinde Marxheim gewesen sei, sei für die Donautalstraße sehr wichtig.

Die Arbeiten beschränkten sich nicht nur auf die eigentliche Brücke. Auf beiden Seiten wurde auch ein Stück der Straße erneuert, wobei in Richtung Graisbach auch eine Kurve entschärft wurde. Am Ortseingang von Lechsend schuf das Amt zudem eine Überquerungshilfe für Radler und Fußgänger.

Barbara Weber dankte den Anliegern für ihr Verständnis und den beteiligten Firmen (Thannhauser+Ulbricht und Rieder) für die termingerechte Abwicklung. Die sei wegen der Witterung schwierig gewesen: "Es war wichtig, dass wir es noch vor dem Winter schaffen."

Mit der Brücke sei man auf der Donautalstraße - bei dieser handelt es sich um eine Staatsstraße - "um einen Schritt weitergekommen", so Weber. Das Staatliche Bauamt wisse, "dass noch mehr zu tun sein wird". Bekanntlich befindet sich die Straße zwischen Donauwörth und Marxheim teilweise in einem ziemlich schlechten Zustand. Immerhin habe man parallel zum Brückenbau auch die Ortsdurchfahrt von Altisheim erneuert (wir berichteten).

Die Bedeutung der Donautalstraße stellte Landtagsabgeordneter Helmut Guckert heraus: "Es ist eine der wichtigsten West-Ost-Verbindungen im Landkreis." Die Straße bringe viele Bürger zum Arbeitsplatz nach Donauwörth oder Neuburg "und sichert die Versorgung des täglichen Lebens".

Die Sicherheit erhöht

Die Vollendung der Brücke - um das Bauwerk sind noch einige Rest-arbeiten zu erledigen - sei "ein besonderer, denkwürdiger Tag für die Gemeinde", betonte der Marxheimer Bürgermeister Anton Fieger. Die Verkehrssicherheit habe sich enorm verbessert. Die Bewohner der Ortsteile Lechsend und Graisbach seien dankbar, denn die Brücke verbinde die beiden Dörfer, die in vielen Bereichen eine Einheit bilden.

Fieger erinnerte die Verantwortlichen des Staatlichen Bauamts daran, dass es mit der Donaubrücke bei Marxheim ein weiteres Bauwerk gebe, das einen Radweg benötige: "Leider sind die Bemühungen der Gemeinde dort noch ohne Erfolg." Der Bürgermeister bat die Behörde darum, das Projekt, das freilich viel teurer sei, nicht in allzu weite Ferne zu rücken.

Quelle (Augsburger Allgemeine) 07.12.2007

 

Die neue Donaubrücke macht Fortschritte

Nach der langen Winterpause ging es nun innerhalb der letzten Wochen mit dem Neubau der Donaubrücke in Tapfheim Donaumünster mit den Scha- lungs- und Bewehrungsarbeiten zügig voran. In etwa drei Wochen sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein, so dass dann die Brücke betoniert werden kann. Rund 650 Kubikmeter Beton werden dabei in einem Arbeitsgang verarbeitet werden. Für die Herstellung des Übergangs von der bestehenden Vorlandbrücke zum Brückenneubau wird die Behelfsbrücke in den Pfingstferien für den Verkehr gesperrt sein, teilt die Gemeinde Tapfheim mit. Der Fuß- und Radwegübergang kann nach Mitteilung der Baufirma weiterhin benutzt werden.

(Quelle Augsburger Allgemeine Zeitung)

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

E-Mail an uns: info (@) vitus-rieder.de

+49 (0)90 84 96 019 0

+49 (0)90 84 96 019 22

Hohenburgstrasse 4, 86657 Bissingen

 

Das Unternehmen

Das Unternehmen Vitus Rieder GmbH & Co. KG ist als mittelständiges Bauunternehmen verstärkt im Raum Schwaben, unserer Heimatregion, tätig. Die Hauptbeschäftigungsfelder liegen in den Bausparten Industriebau, Spezialtiefbau, Verbau- und Ankerarbeiten, sowie bevorzugt im Brücken- und Ingenieurbau.

weiterlesen ...