Meitingen bekommt eine neue Brücke

Der erste Teil der Hilfsbrücke über die Bahngleise ist da. Die Arbeiten an dem knapp vier Millionen Euro schweren Projekt zeigen beeindruckende Bilder

Von Sonja Diller 

Stiebende Funken von Schweißgeräten, ein imposanter Traktor, der den schweren Anhänger mit Schotter die steile Rampe zum Gleis rückwärts hinaufschiebt, mehrere Bagger und ein riesiger Autokran sind vor Ort. Grelle Scheinwerfer beleuchten die Baustelle. Am Meitinger „Hennaloch“ war in der Nacht von Samstag auf Sonntag richtig was los.


Wörnitzbrücke bei Alerheim

Auf der Alerheimer Wörnitzbrücke links Pfarrer Siegfried Bernard sowie in der Mitte unter anderem Landrat Stefan Rößle und Bürgermeister Christoph Schmid.

Alerheim Im November 2010 wurde der Spatenstich für den Neubau der Wörnitzbrücke bei der Wennenmühle inklusive Ausbau von 800 Metern der dortigen DON 10 mit neuen Hochwasserdurchlässen durchgeführt. Dieses Jahr wurde dann von den Firmen Rieder (Bissingen, Brückenbau) sowie Thannhauser und Ulbricht (Fremdingen, Straße) nach Plänen des Ingenieurbüros Tremel (Augsburg) gebaut (wir berichteten). Jetzt gab Landrat Rößle die Bauwerke, für die der Landkreis rund 1,6 Millionen Euro investierte, für den Verkehr frei.


Donautalstraße ist wieder für den Verkehr frei

Marxheim-Lechsend (wwi) - Nach rund achtmonatiger Bauzeit ist die neue Brücke fertiggestellt worden, über die bei Lechsend die sogenannten Donautalstraße zwischen Donauwörth und Marxheim führt. Das beachtliche Bauwerk mit einer Länge von 47 Metern kostet rund 1,2 Millionen Euro, berichtete Barbara Weber, Leiterin des Bereichs Straßenbau am Staatlichen Bauamt Augsburg, gestern bei der offiziellen Inbetriebnahme der Brücke.


Die neue Donaubrücke macht Fortschritte

Nach der langen Winterpause ging es nun innerhalb der letzten Wochen mit dem Neubau der Donaubrücke in Tapfheim Donaumünster mit den Schalungs- und Bewehrungsarbeiten zügig voran. In etwa drei Wochen sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein, so dass dann die Brücke betoniert werden kann. Rund 650 Kubikmeter Beton werden dabei in einem Arbeitsgang verarbeitet werden. Für die Herstellung des Übergangs von der bestehenden Vorlandbrücke zum Brückenneubau wird die Behelfsbrücke in den Pfingstferien für den Verkehr gesperrt sein, teilt die Gemeinde Tapfheim mit. Der Fuß- und Radwegübergang kann nach Mitteilung der Baufirma weiterhin benutzt werden.

(Quelle Augsburger Allgemeine Zeitung)


Seite 1 von 4

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

E-Mail an uns: info (@) vitus-rieder.de

+49 (0)90 84 96 019 0

+49 (0)90 84 96 019 22

Hohenburgstrasse 4, 86657 Bissingen

 

Das Unternehmen

Das Unternehmen Vitus Rieder GmbH & Co. KG ist als mittelständiges Bauunternehmen verstärkt im Raum Schwaben, unserer Heimatregion, tätig. Die Hauptbeschäftigungsfelder liegen in den Bausparten Industriebau, Spezialtiefbau, Verbau- und Ankerarbeiten, sowie bevorzugt im Brücken- und Ingenieurbau.

weiterlesen ...